Tag der Offenen Tür – die Werke der Schüler

Die Altstadt von Hückeswagen mit Schloss und Pauluskirche

Die 17 Schüler von Projekt 15 gestalteten unter Anleitung von Hr. Mebus diese Großbild-Kohlezeichnung.

Fotos von ALLEN Werken zu zeigen, die die Schüler in den fünf Tagen der Projektwoche geschaffen und gestaltet haben, würde hier den Rahmen sprengen.

Diese 13-minütige Fotoshow zeigt einen Großteil der Arbeiten.

Aufgrund der verwendeten bewegten Videotechnik nicht immer ganz vollständig. Wir bitten die jungen Künstler und besonders ihre Projektleiter um Verständnis.

[ACHTUNG: Das Video ist 165 MB groß und braucht seine Zeit zum Herunterladen.]

Das Prokutabu-Team

Über Joe

Ehrenamtlicher Berater Neue Medien an der GGS Kölner Straße und 2. Vorsitzender des Schulfördervereins Zu meinen Hobbies steht mehr auf meiner Homepage.
Dieser Beitrag wurde unter P-01: Ein Stuhl - ein Tier, P-02: Bildergeschichten in Monotypie, P-03: Monet - sein Leben, seine Werke, P-04: Wandbemalung & Tonarbeiten (Otmar Alt), P-05: Zaubern mit Stoffen, P-06: Filzen, P-07: Gips & Pappmaschee, P-08: Figuren aus Holz, P-09: König der Löwen (Musical), P-10: Wie entsteht ein Gemälde?, P-11: Mit Farben spielen, P-12: Kunst mit der Digitalkamera, P-13: PROKUTABU - das Tagebuch der Projektwoche, P-14: Schönes aus Müll, P-15: Licht & Schatten: Kohlezeichnungen, Projektgruppe, Tag der Offenen Tür, Tag der Offenen Tür abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Tag der Offenen Tür – die Werke der Schüler

  1. AndreaPuetz sagt:

    Hi Proks, was ist los mit euren Photos und Videos vom Tag der offenen Tür?
    Ich weiß, daß Einige viel Material gesammelt haben und z.B. ein super Interview mit Herrn Fricke zum Thema „Licht und Schatten“ geführt worden ist . Meldet euch doch noch mal bei Joe oder mir, damit wir noch ein bißchen „nacharbeiten “ können….

    ….und übrigens…. hatte ich jede Menge Spaß mit euch … und an der Projektwoche
    Eure gr Karla Kolumna

  2. Rene sagt:

    Super Blog, sehr informativ und schoen gemacht.

Schreibe einen Kommentar